numisauktion.ch

Bewertungen auf numisauktion.ch

Nach erfolgreicher Abwicklung eines Verkaufes haben beide Parteien die Möglichkeit den Handel gegenseitig zu bewerten. Diese Bewertung ist dann sofort im Bewertungsprofil öffentlich für alle Besucher auf numisauktion einsehbar. Das Bewertungsprofil ist die Visitenkarte eines jeden Mitglieds auf numisauktion. Man erkennt daran die Zufriedenheit der Käufer mit dem Anbieter, kann aber auch ablesen, wie sich ein Käufer gegenüber dem Verkäufer verhalten hat. Es handelt sich also um ein wichtiges Instrument für den erfolgreichen Handel auf numisauktion.ch

Wer sich als möglicher Käufer vor einem Kauf das Profil des Verkäufers ansieht, erspart sich unter Umständen viel Ärger. Denn wenn ein Anbieter viele negative Beurteilungen bekommen hat, ist er möglicherweise nicht zuverlässig. Ein Klick auf die Zahl neben dem Namen des Mitglieds, und schon können Sie sich einen Eindruck darüber verschaffen, wie dieser Verkäufer grundsätzlich verhält. Dabei sollte man immer das Verhältnis von positiven und negativen Bewertungen beachten: Jemand, der insgesamt schon 1000 Beurteilungen auf numisauktion erhalten hat, von denen aber nur zwei negativ sind, muss sicher kein Betrüger sein. Umgekehrt gilt: Bei einem Verkäufer mit 50 Bewertungen und zwei schlechten „Einschäzungen“ sollte man genauer hinsehen.

Zur besseren Übersichtlichkeit gibt numisauktion an, wie viel Prozent der Bewertungen positiv sind. Begründung für Bewertung ansehen kann sehr hilfreich sein. Nicht ausschließlich auf die Zahlen achten, sondern darüber hinaus die Begründungen lesen. Jedes numisauktion-Mitglied kann nach einer Auktion nicht nur eine Bewertung vergeben, sondern diese zusätzlich genauer erläutern. Das ist aussagekräftiger als die eigentliche Bewertung. Wenn jemand immer wieder schlechte Beurteilungen mit der Begründung erhalten hat, dass die Artikel falsch beschrieben oder unbeschriebene/gezeigte Defekte aufweisen, sollte man vorsichtig sein. Informationen über den Umgang des Verkäufers mit Versandkosten oder seine Kommunikation erhält man auch mit einem Blick auf die detaillierten Verkäuferbewertungen.

Käufer können nach jeder Transaktion zusätzlich vier wichtige Merkmale beurteilen und dafür bis zu fünf Sterne  vergeben: Wie genau war die Ware beschrieben, wie schnell hat der Verkäufer sie verschickt? Die Zahl der Sterne ist dann im Profil des Mitglieds zu sehen. Erzielt jemand bei einem Merkmal weniger als vier Sterne, ist das ein Indiz für mangelnde Zuverlässigkeit.

Numisauktion empfielt bei abgeschlossener Transaktion die Gegenpartei möglichst immer zu bewerten, sei es ein einfaches "positiv", oder eine detallierte Bewertung. Eine Negativbewertung sollte man sich vorher gut überlegen und nicht überhastet abgeben. Eine abgegebene Bewertung kann man nachträglich nicht selbstständig ändern.



Fazit für Verkäufer
Achtet darauf, dass ihr nach Möglichkeit so selten wie möglich negative Bewertungen kassiert, denn Kunden werden davon abgeschreckt. Nun ist es natürlich so, dass sich 5 negative Bewertungen pro 100 Bewertungen (95% positive) deutlicher negativer auf das Bewertungsprofil auswirken, als 20 negative pro 1000 Bewertungen (98% positive). Dennoch sollte man negative Bewertungen nach Möglichkeit ganz vermeiden, auch wenn das kaum möglich ist. Ein optimales Bewertungsprofil sollte bei min. 98%, optimal bei nahezu 100%, liegen. Da ein kleiner Teil der Zielgruppe auf allen Online-Plattformen, auch der numisauktion -Käufer, aus Erfahrung besonders schnell ist mit dem negativen Button, empfehle ich, dass man eher mal ein Auge zudrückt, auch wenn man sich natürlich nicht alles gefallen lassen muss. Hier ist Fingerspitzengefühl angesagt.