numisauktion.ch
Artikel-ID: 18626

Nur Sofortkauf

002 Zensurbrief Grossbritannien WK II an die von C/O Adresse Ehefrau von Professor Einstein in Zürich Schweiz, nicht Häufig.

Restzeit
343T 21h:11m:15s

(Montag, 26. September 2022 - 15:05:01)

Warenkorb
Versandkosten
Abholung Gratis
2,00 CHF Inland
Versand nach EU = International
6,50 CHF International
Kombiversand Schweiz
KOMBIVERSAND SCHWEIZ
VERSAND INNERHALB DER SCHWEIZ: Mehrere Artikel können zusammen versendet werden und es fallen nur einmal Versandkosten an. Bei Kombiversand wird der Artikel mit den höchsten Versandkosten für die Kosten des Kombiversands herangezogen. Je mehr Sie kaufen, je mehr können Sie sparen!
Artikelstandort
Schweiz, 3604 Thun
WICHTIG: Mitteilung des Verkäufers
Postversand Eingeschrieben A-Post Schweiz kostet 7.50.- CHF im Moment. PS: Die Postversandkosten werden ab 2022 steigen. Ankündigung der Post zwischen 5 Rappen und 10 Rappen. Für Briefversand A-Post und B-Post. Info ohne Gewähr. Nur für Telefon Dienst. Online ist es immer möglich zu Kaufen. Früher Kosteten die Römischen Republik Denare 200 jetzt sind die Preise gestiegen auf 600. Neue Info in einer Auktion in der Schweiz, kürzlich gingen fast alle Antiken Münzen in 5 stelligem Betrag weg. Kollege hat Katalog von cgb.fr bekommen alle Antoniniane sind alle ab 150.- Euro. Man sieht die Preise sind am steigen. Preise sind kürzlich der Antike gestiegen auf 300% in denn Auktionshäuser in der Schweiz. Wir marschieren noch mit alten Preise und Günstig. Die Preise sind zu nahe dem Ankaufspreis oder was der Besitzer will. Wir Verdienen fast nix, die Kosten werden kaum gedeckt darum kein Rabatt möglich. Das sind 2 Sammlungen die aufgelöst werden. Neu Mindestbestellwert 5.- CHF, ohne Versandkosten. Schauen sie unseres breites Angebot an, und Kaufen sie was ihnen Spaß macht oder zusagt. Sie können mit Banküberweisung oder Twint bezahlen. Neu Akzeptieren wir keine Postschalter Zahlungen, und keine PayPal Zahlungen mehr. Überweisungskosten geht zu Lasten des Käufers, wegen zu hohen Kosten. DEKLARATION: Wegen Corona Virus Ausbreitung Kostenlose Abholung nicht mehr möglich. Alle von uns angebotenen Münzen des Altertums stammen aus dem Fachhandel, von offiziellen Münzhändlern. Wir verbürgen uns für die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben bezüglich Kulturgütergesetz Schweiz + Herkunftsland. Plus die Einhaltung der Sorgfaltspflicht. Wir freuen uns sie kennen zulernen, und freuen uns auf alle ihre Wünsche einzugehen, natürlich alles nach Schweizer Gesetzgebung. Wir Beraten sie korrekt und Seriös und sogar Kostenlos. Mit Respekt, und hören ihnen gerne zu was für Wünsche sie haben, dafür sind wir da. Das ist unser Job sie zufrieden zu stellen, so gut wie es möglich ist. Der Kunde ist uns wichtig, er muss am Schluss zufrieden sein. Die Preise richten sich nach Ankaufspreise die wir in denn Jahren unserer Sammler Leidenschaft Bezahlt haben, plus klar Nebenkosten manchmal nicht einmal diese Berechnen können. Wünsche hier allen von Herzen viel Spass, ob sie nur schauen oder Kaufen. Denn wir haben auch ein Sammler Herz für die Numismatik und usw. Und teilen gerne mit Ihnen dieses schöne Erlebnis Danke. Ja uns ist das Kulturerbe, der Menschheit wichtig. Bei allen von uns angebotenen Münzen des Altertumes wurde der Kauf dokumentiert und kann jederzeit belegt werden. Wir kaufen ausschliesslich bei Händlern, welche die rechtmässige Herkunft garantieren. Für Auslandssendungen gibt es ab 1.1.2020 eine einheitliche Online-Waren-Deklaration. Dafür fällt neu eine Gebühr in Höhe von CHF 3.00 an, welche NICHT IM KAUFPREIS ODER DEN VERSANDKOSTEN ENTHALTEN ist. Der pro Sendung einmalige zusätzliche Betrag wird bei Rechnungsstellung separat ausgewiesen. DEKLARATION Alle von uns angebotenen Münzen des Altertums stammen aus dem Fachhandel, von offiziellen Münzhändlern. Wir verbürgen uns für die Einhaltung der gesetztlichen Vorgaben bezgl. Kulturgütergesetz Schweiz + Herkunftsland. Link zum kopieren. Bundesgesetz über den internationalen Kulturgütertransfer. (Kulturgütertransfergesetz, KGTG) https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/20001408/index.html
Angaben zum Anbieter
Download

002 Zensurbrief Grossbritannien WK II, an die Adresse von C/O Ehefrau von Professor Einstein in Zürich. Erhaltung siehe Fotos. Zensurbrief mit Briefmarke mit Stempel und BY AIR MAIL. PAR AVION. Examiner 2197. Rückseite Abgestempelt ( Geöffnet) Opened by. Dieser Zensurbrief ist Garantiert Echt und stammt von einer sehr Alten Sammlung in der Schweiz ab. In diesem Verkauf geht es nur um denn Briefumschlag, es gibt darin kein Brief. Im Moment Wissen wir nichts über denn Wert dieses Briefumschlag Adressiert an Ehefrau von Professor Einstein in Zürich CH-Schweiz. Es ist nur ein kleiner Briefumschlag. Mögliche Anschrift auf dem Briefumschlag (Adressen Details) Vorn: By air mail Mr. Arthur Ruhig c/o Fr Prof Einstein. Huttenstr. 62 Zürich 6 Switzerland. Die Adresse gibt es noch heute, neben dem Landesmuseum in Zürich. Hinten Absender: Stein Whitewood Windsor road Bluks. Er lebte in Zürich hatte da 6 Adressen aber nie an der Huttenstrasse. Es ist 2x 2 1/2 pence Marke aus England King Georg 6. Preis auf Anfrage !!!! Nur zur Information Ein Briefumschlag und dazu ein Brief wurde in Israel in einer Auktion versteigert für ca 103,000 USD. Die Meldedaten aus der Einwohner- und Fremdenkontrolle der Stadt Zürich: Albert Einstein ist offiziell an sechs Adressen rund 7 Jahre und 8 Monate in Zürich wohnhaft gewesen. Erster Aufenthalt in Zürich: (Einstein als Student am Eidgenössischen Polytechnikum in Zürich). Anmeldung in Zürich aus Pavia bzw. Aarau am 29. Oktober 1896 Adressen: 29. Oktober 1896 bis 17. September 1898. Unionstrasse 4 / bei Frau Henriette Hägi-Hoffmann (1843 – 1906). 17. September 1898 bis 19. Oktober 1899. Klosbachstrasse 87 / bei Frau Stephanie Markwalder-Bürgin (1851 – 1934). 19. Oktober 1899 bis 11. Oktober 1900 Unionstrasse 4 / bei Henriette Hägi. 11. Oktober 1900 bis 17. Mai 1901. Dolderstrasse 17 / bei Henriette Hägi. Am 7. Februar 1901 wird Einstein Bürger der Stadt Zürich und damit schweizerischer Staatsangehöriger. Abmeldung aus Zürich nach Winterthur am 17. Mai 1901. Zweiter Aufenthalt in Zürich: (Einstein ist Professor an der Universität Zürich.) Am 6. Januar 1903 heiratet Einstein in Bern Mileva Marić (1875 – 1948). Anmeldung in Zürich aus Bern am 22. Oktober 1909. Adresse: Moussonstrasse 12 (heute: Moussonstrasse 10; eigene Wohnung). Abmeldung aus Zürich nach Prag am 30. März 1911. Dritter Aufenthalt in Zürich: (Einstein ist Professor an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich.) Anmeldung in Zürich aus Prag am 10. August 1912. Adresse: Hofstrasse 116 (Wohnung in der„Hofburg“, beim Bircher-Benner-Platz). Abmeldung aus Zürich nach Berlin am 19. März 1914 (Professor in Berlin). Vierter Aufenthalt in Zürich: (Einstein hält einen Vortragszyklus über Relativitätstheorie an der Universität Zürich.) Anmeldung in Zürich aus Berlin am 27. Januar 1919. Am 14. Februar 1919 wird die Ehe Einsteins mit Mileva Marić durch das Bezirksgericht Zürich geschieden. Adresse: Hochstrasse 37 / bei Frau Berta Merz-Müller (1869 – 1936), Pension Sternwarte. Abmeldung aus Zürich nach Berlin am 18. Februar 1919. Elsa Löwenthal geb. Einstein (1876 – 1936), Albert Einsteins zweite Frau, weilte mit denselben Meldedaten ebenfalls in der Pension Sternwarte. Laut den Publikationen von Carl Seelig dauerte der Aufenthalt an der Hochstrasse 37, Pension Sternwarte, bis zum 25. Juni 1919. Dies ist jedoch eindeutig das Datum, an dem der Wegzug vom 18. Februar 1919 auf der Kontrollkarte vermerkt wurde. Nach Carl Seelig begann Einsteins Vortragsreihe an der Universität Zürich am 20. Februar 1919. Wäre dies richtig, müsste das Wegzugsdatum 18. Februar 1919 falsch sein. Einstein hielt einen 24stündigen Vortragszyklus über die Relativitätstheorie. Wann fand dieser wirklich statt? Der Jahresbericht der Universität Zürich (Universität Zürich. Rektoratsreden und Jahresberichte), April 1918 bis Ende März 1919, Zürich 1919, S. 28, erwähnt Einsteins Vortragszyklus. Prof. Dr. Einstein, Mitglied der preussischen Akademie der Wissenschaften und Vorsteher des Deutschen Forschungsinstitutes, veranstaltete Ende Januar bis Mitte Februar einen 24stündigen Vortragszyklus über Relativität.“ Die Angaben von Seelig treffen demnach nicht zu. Vgl. Carl Seelig, Albert Einstein und die Schweiz, Zürich / Stuttgart / Wien (Europa Verlag) 1952, S. 152 f.; Carl Seelig, Albert Einstein. Leben und Werk eines Genies unserer Zeit, Zürich (Europa Verlag) 1960, S. 253 ff. Brief an Adresse Prof Einstein in Zürich, mit englischer und deutscher Zensur. Milena Einstein - die Frau von Albert Einstein - wohnte von 1924 bis 1947 an der Huttenstrasse 62 in Zürich. Ein Profi Sammler hat mir gesagt, wenn er das Geld hätte. Würde er 1000.- Auslegen dafür. Info ohne Gewähr.

Zürich. In Berlin hatte er ab 1914 eine Professur inne, die ihn von allen Lehrverpflichtungen befreite. Hier gelang ihm 1915 der Durchbruch in der Allgemeinen Relativitätstheorie. 1921 wurde er mit dem Nobelpreis für seine Arbeit über den Photoelektrischen Effekt geehrt. Einstein wohnte in sechs verschiedenen Häusern in den Zürcher Stadtteilen Hottingen und Fluntern, die alle noch heute erhalten sind. Am Haus in der Unionsstrasse 4 erinnert eine Gedenktafel an den berühmten ehemaligen Bewohner. Briefkarte Albert Einstein an Alfred Stern vom 2.Februar 1912 (ETH-Bibliothek, Archive, Hs 1510: 1). Verehrter Herr Professor und verehrte Frau Professor Stern! Vor zwei Tagen wurde ich (haleluia!) an das Polytechnikum in Zürich berufen und habe hier schon meinen k.k. Abschied angemeldet. Darob bei uns Alten und beiden Bärchen grosse Freude, sodass ich nicht umhin kann, es Ihnen mitzuteilen. Im Sommer wird schon gezügelt. este Grüsse an Sie und Ihre Kinder. Auf frohes Wiedersehen. Ihr A. Einstein & Frau. Mit dem Jahr 1905 nahm seine Biographie eine neue Wende. Während seiner Zeit als Patentbeamter in Bern publizierte er vier bahnbrechende Arbeiten, wurde hernach Extraordinarius an der Universität Zürich und dann Ordinarius in Prag, wo er nun seinen „k.k.“ also kaiserlich-königlichen Abschied nahm um mit seinen „beiden Bärchen“, den Söhnen Hans Albert und Eduard sowie seiner Gattin Mileva nach Zürich zurück zu kehren. Nicht zuletzt freute sich Albert Einstein jedoch auf das Wiedersehen mit seinem Freund Alfred Stern. Stern, wie Einstein ein deutscher Jude bürgerlicher Herkunft, wurde 1887 zum Ordinarius für Geschichte an das Eidgenössische Polytechnikum in Zürich berufen, wo er bis zu seiner Emeritierung im Jahre 1928 verblieb. Die Freundschaft der beiden hatte bereits während Albert Einsteins Studium begonnen. Einstein verkehrte damals regelmässig im Hause Stern und teilte mit dem Historiker die Leidenschaft für Musik. Über das gemeinsame Musizieren hinaus schwärmte Einstein in seinen Briefen verschiedentlich von der Güte und Heiterkeit, welche in der Familie geherrscht habe. Die herzliche Beziehung Einsteins zur gesamten Familie Stern hielt ein Leben lang. Literatur: Norbert Schmitz. Alfred Stern (1846-1936): Ein europäischer Historiker gegen den Strom der nationalen Geschichtsschreibung. Hannover 2009. Wir übernehmen keine Haftung was auf dem Briefumschlag steht. Neue Info vom Vorbesitzer: Er Garantiert die Echtheit 100% das dieser Briefumschlag aus der Zeit ist. Und bestätigt das dieser Briefumschlag an C/O Zuhanden von Ehefrau von Professor Albert Einstein ging. Der Albert Einstein der eine Ikone der Wissenschaft war. Und das ein solcher Umschlag sehr schwer zu finden ist, im Verkauf. Quelle: Internet. Zwecks Wissenschaftliche Informationen. Kostenlos. Info ohne Gewähr. (Gewähren zur Beschreibung keine Verantwortung und Gewährlesitung danke für das Verständnis).

Versandkosten
Abholung Gratis
2,00 CHF Inland
Versand nach EU = International
6,50 CHF International
Kombiversand Schweiz
KOMBIVERSAND SCHWEIZ
VERSAND INNERHALB DER SCHWEIZ: Mehrere Artikel können zusammen versendet werden und es fallen nur einmal Versandkosten an. Bei Kombiversand wird der Artikel mit den höchsten Versandkosten für die Kosten des Kombiversands herangezogen. Je mehr Sie kaufen, je mehr können Sie sparen!
Versand A-Post Schweiz 2.- CHF. Versand Deutschland A-Post 6.50.- CHF. Andere Länder auf Anfrage!!! Bitte Informieren sie sich über die Zollgebühren und Zollbestimmungen ihres Landes vielen Dank für ihr Verständnis. Für weitere infos unter: paxaugusti-spqr-fabia@bluewin.ch Paypal.ch Gebühren Telefonisch abgefragt Inland Schweiz 5.5% Zahlungen aus EU in die Schweiz 10% Der Käufer tragt die Kosten. Paypal Adresse: augustus-fabia@hotmail.com Der Käufer trägt das Risiko des A-Post Versand. Auf Anfrage auch Eingeschrieben möglich. Sonst weitere Details unter: 0041768051811 Mobil Schweiz CH. www.classic-numismatik-fabiano.com / www.classic-numismatik-fabia-artefakten.ch

Zahlungsmethoden
Banküberweisung CHF | Verkäufer sendet CH Bankdaten
Barzahlung in CHF bei Abholung
Banküberweisung € | Verkäufer sendet Bankdaten & Betrag in €
Ca. Standort: Schweiz, 3604 Thun
item matrixcode

Scannen Sie den QR-Code und gelangen Sie so direkt zum Artikel!

Allgemeine Geschäftsbedingungen

GARANTIE
Wir garantieren für die Echtheit der angebotenen Münzen, und Artikel im Angebot. Fälschungen, Kopien oder Nachprägungen sind immer eindeutig als solche deklariert. Auf Banknoten mit Stempeln gewähren wir keine Garantie. Da wir nicht Wissen, wann diese Stempeln auf die Banknoten gekommen sind. Und Info ohne Gewähr bedeutet keine Gewährleistung auf die Informationen oder Beschreibungen. Aber hat keinen Einfluss auf die Garantie. Spontan Besuche am Wohnort werden nicht Akzeptiert. Immer vorher Telefonieren und Fragen. 

Für Auslandssendungen gibt es ab 1.1.2020 eine einheitliche Online-Waren-Deklaration. Dafür fällt neu eine Gebühr in Höhe von CHF 3.00 an, welche nicht im Kaufpreis oder in denn Versandkosten enthalten ist. Der pro Sendung einmalige zusätzliche Betrag wird bei Rechnungsstellung separat ausgewiesen.

Bitte siehe die Vorschriften des Kulturgüter Transfer Gesetz in der Schweiz und Weltweit gültig ist. Wir Kaufen oder Verkaufen keine Ilegalen Münzen oder Artikel oder Objekte, Ilegal bedeutet aus Ilegalen Grabungen Weltweit. Es ist Verboten denn Ankauf oder Verkauf, von ungereinigten Römischen Münzen in Lot oder Einzelstücke. Darauf sieht man auch die Interdiscount preise die darauf hinweisen dass da etwas faul ist. Billig Angebote können zu oft die Ursache des Ilegalen Verkauf verdecken. Es ist strafbar solche Münzen anzubieten oder zu Kaufen. Wir weigern uns solche Angebote zu akzeptieren, wir können dies nicht unterstützen. Wer keine Herkunft bescheinigen kann. Raten wir Finger weg, denn dies könnten Chaotische Folgen der Strafe haben. Wir garantieren für unsere Ware, dass sie Legaler Herkunft sind. Beachten sie nicht Händler die dies Anbieten, sie würden sich Strafbar machen. Wir empfehlen ihnen für Antike Münzen, suchen sie einen Fachmann mit solcher Kompetenz aus, da sind sie auf der sicheren Seite des Gesetzes. Jeder Händler oder Privatverkäufer muss die Herkunft beweisen seiner Antiken Münzen. Die ins Kulturgüter Transfer gesetzt fällt, oder dem Kulturgüter Gesetz unterstellt sind. Bitte bevor sie bei jemand was Kaufen, zuerst Informieren. Ich hoffe mit diesen Infos gedient zu haben, um dem Sammler haufen Ärger zu ersparen. Viel Spass sonst noch beim Einkaufen.

In Kommission Regeln nur nach Absprache möglich. 1: Der Verkäufer der ein Artikel in Kommission geben will, ist verpflichtet sich auszuweisen die Identität und die Herkunft der Münze oder Artikels zu bescheinigen Schriftlich. Plus Bezahlt der Einlieferer 5-10% Arbeitsaufwand. Alles muss nach Gesetz getätigt werden. Ausnahmen sind ausgeschlossen.

Als Kulturgut gilt ein aus religiösen oder weltlichen Gründen für Archäologie, Vorgeschichte, Geschichte, Literatur, Kunst oder Wissenschaft bedeutungsvolles Gut, das einer der Kategorien nach Artikel 1 der UNESCO-Konvention 1970 angehört.

Die im Kunsthandel und im Auktionswesen tätigen Personen sind verpflichtet:

A: die Identität der einliefernden Personen oder der Verkäuferin oder des Verkäufers festzustellen und von diesen eine schriftliche Erklärung über deren Verfügungsberechtigung über das Kulturgut zu verlangen.

B: ihre Kundschaft über bestehende Ein- und Ausfuhrregelungen von Vertragsstaaten zu unterrichten.

C: über die Beschaffung von Kulturgut Buch zu führen und namentlich den Ursprung des Kulturgutes, soweit er bekannt ist, und den Namen und die Adresse der einliefernden Person oder der Verkäuferin oder des Verkäufers, die Beschreibung sowie den Ankaufspreis des Kulturguts aufzuzeichnen.

D: der Fachstelle alle nötigen Auskünfte über die Erfüllung dieser Sorgfaltspflichten zu erteilen.

Die Aufzeichnungen und Belege sind während 30 Jahren aufzubewahren. Artikel 962 Absatz 2 des Obligationenrechts gilt sinngemäss.
Um die Einhaltung der Sorgfaltspflichten zu kontrollieren, hat die Fachstelle Zutritt zu den Geschäftsräumen und Lager der im Kunsthandel und im Auktionswesen tätigen Personen.

Art 24. Sofern die Tat nicht nach einer anderen Bestimmung mit höherer Strafe bedroht ist, wird mit Gefängnis bis zu einem Jahr oder Busse bis zu 100 000 Franken bestraft, wer vorsätzlich. Wenn sie begründeten Verdacht hat, dass eine strafbare Handlung nach diesem Gesetz vorliegt, erstattet die Fachstelle der zuständigen Strafverfolgungsbehörde Anzeige.

https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/20001408/index.html

ZAHLUNG / ZAHLUNGSZIEL
Als Zahlungsziel gelten 3 Arbeitstage ab Kaufdatum als vereinbart (Datum Gutschrift oder Datum (Barzahlung nur auf Absprache möglich). Die Ware ist für diese 3 Arbeitstage verbindlich zum vereinbarten Kaufpreis für den Kunden reserviert. Nichteinhaltung der Zahlungsfrist entbindet den Käufer nicht vom Kaufvertrag. Bei zwischenzeitlichem Edelmetall-Kursanstieg vergütet der Käufer die möglicherweise höheren Beschaffungskosten (ab 4. Tag nach Kaufdatum). Bitte keine Bareinzahlung am Postschalter Mittels Einzahlungsschein, verursacht Nebenkosten in % bei der Post, wird nicht mehr Akzeptiert. Neu Wir Akzeptieren keine PayPal Zahlungen mehr. Alle Nebenkosten der Überweisung oder des Kaufes des Artikel, gehen zu lasten des Käufers. Die Zollgebühren gehen alle zu lasten des Käufers. Sie können bezahlen mit Bank Überweisung oder Twint. ( Posteinzahlungen per Einzahlungsschein zum voraus oder Rechnungen zum voraus Bezahlung nur nach Absprache möglich mit Aufwandskosten verbunden.

LIEFERUNG / ABHOLUNG
Der Versand erfolgt ausschliesslich nach Zahlungseingang und ohne Rückfrage an die vom Käufer auf numisauktion.ch hinterlegte Adresse. Eine abweichende Lieferadresse ist dem Verkäufer sofort nach dem Kauf mitzuteilen. Selbstabholung gegen Barzahlung in CHF oder Euro ist möglich während unserer Öffnungszeiten. Wir lehnen die Haftbarkeit ab für denn Postversand. Der Verkäufer kann nicht Haftbar gemacht werden für denn Postversand. Wir übernehmen keine Verantwortung bei Postversand B - Post A-Post Eingeschrieben und Express oder Paket Versand. Auktionshäuser schreiben zum Teil auch in ihre AGB, Versand haftet nur der Käufer dafür, sie lehnen die Haftbarkeit ab, und so auch mehrere Händler. Abholung nur möglich, nur Ausserhalb der Geschäfts Lokalität in der frischen Luft nach Absprache.

VERSANDKOSTEN
Schweiz: Die angegebenen Versandkosten beinhalten Porto, Verpackung & Aufwand. Der Käufer bezahlt beim Erwerb mehrerer Artikel nur 1 x (die höchsten) Versandkosten. International: Die angegebenen Versandkosten beinhalten Porto, Verpackung & Aufwand. Der Käufer bezahlt beim Erwerb mehrerer Artikel 1 x

HAFTUNG AUF DEM VERSANDWEG
Der Verkäufer übernimmt kein Versandrisiko für eingeschrieben gesendete Artikel & Expresssendungen. Für Artikel. Bei höherem (Gesamt-) Warenwert empfehlen wir dringend eingeschriebenen Versand, sofern im Angebot nicht bereits inkludiert. Eingeschrieben A-Post Inland Schweiz 7.50.- CHF. Wir lehnen die Haftbarkeit ab für denn Postversand. Der Verkäufer kann nicht Haftbar gemacht werden für denn Postversand. Wir übernehmen keine Verantwortung bei Postversand B - Post A-Post Eingeschrieben und Express oder Paket Versand. Bis jetzt gab es keinen Vorfall, alle Kunden waren zufrieden, mit dem Versand. Weitere Infos unter 076/8051811 oder paxaugusti-spqr-fabia@bluewin.ch.

IMPORT / EXPORT
Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über die Einfuhrbestimmungen Ihres Landes. Wir übernehmen keine Zollgebühren für Versandartikel Schweiz -> Ausland, oder für Ware, die in unseren Geschäftsräumen persönlich abgeholt wird. Eventuell anfallende Kosten für den Import bezahlt ausnahmslos der Empfänger. Der Käufer selbst. Infos für Kunden aus Deutschland: http://www.zoll.de

ABBILDUNGEN
Die Originalabbildungen sind massgeblich für die Qualität. Qualitätsangaben sind rein subjektiv und keine verbindlich zugesicherte Eigenschaft. Alle Abbildungen sind Eigentum der Firma. Jede Art der Nutzung von Bildinhalten unserer Angebote, insbesondere der Download der Bilddaten sowie die Verwendung, Weitergabe und Vervielfältigung, bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Firma von Luigi Fabiano 3604 Thun. Die unrechtmässige Verwendung von Abbildungen wird in Rechnung gestellt. Werden uns unrechtmässig verwendete Abbildungen gemeldet oder entdecken wir im WWW unrechtmässig veröffentlichte Abbildungen, die wir als unser Eigentum identifizieren, lassen wir kostenpflichtig nachforschen, wer diese ins Netz gestellt hat und behalten uns weitere Schritte vor.

GERICHTSSTAND
Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Parteien ist 3600 Thun, Schweiz. Ein Widerrufsrecht ist nicht vorgesehen. Die Onlinebestellung stellt einen rechtsgültigen und rechtsverbindlichen Kaufvertrag dar. Mit dem Höchstgebot, bzw. Kauf wird ein verbindlicher Kaufvertrag ohne Rücktritts Möglichkeit geschlossen. Der Käufer verpflichtet sich zur Bezahlung und zur Abnahme der gekauften Waren.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Montag und Sonntag Geschlossen. Ausserhalb der Öffnungszeiten ist Einkaufen möglich, die Ware wird erst Versendet nach Zahlungseingang. Versandszeit circa 1-2 Tage, je schnell der Kunde bezahlt hat. Dann rechnen sie bitte die Zeit ein der Verpackung und Quittung und usw. Danke für eine Stressfreie Arbeitswelt. 

Bewertungen: Obligatorisch. Bezahlung der Gekauften Artikel auch Obligatorisch, auf abwarten der Endrechnung die wir an sie per Mail Zustellen. Es muss der Gesamte Betrag der Rechnung bezahlt werden. Bitte kein Stress in der Nacht. Wir melden uns bei Ihnen so schnell wie möglich. Danke für ihr Verständnis wir sind einen Mann Betrieb darum keinen Stress machen Dankeschön. 

Widerrufsrecht

RUECKGABERECHT: Kein Rückgabe Recht. RUECKTRITTSRECHT: Ein Rücktrittsrecht ist nicht vorgesehen. Die Onlinebestellung stellt einen rechtsgültigen und rechtsverbindlichen Kaufvertrag dar. Mit dem Höchstgebot, bzw. Kauf wird ein verbindlicher Kaufvertrag ohne Rücktritts Möglichkeit geschlossen. Der Käufer verpflichtet sich zur Bezahlung und zur Abnahme der gekauften Ware. Auch bei Sofortkauf Gültig. 

Impressum

Classic Numismatik & Artefakten Fabiano Schnyderweg 4 3604 Thun (Schweiz) Natel 076/8051811 Telefon 033/3353312. Firmennummer CH-036.1.058.238-8 Eingetragen in Kanton Bern seit 20.09.2013.www.classic-numismatik-fabiano.com / www.classic-numismatik-fabia-artefakten.ch / paxaugusti-spqr-fabia@bluewin.ch 

Weitere Artikel des Anbieters

Dieser Eintrag wurde 831 mal aufgerufen.